Laufen und Gelenke

Ich bin 18 Jahre alt und laufe mit Pausen seit über 3 Jahren Langstreckenlauf. Meine Kniegelenke tun weh, etwas knirscht darin. Manchmal bin ich eine Weile verletzt, aber dann geht es vorbei. Ich habe Probleme beim Hocken und Treppensteigen. Mein Knie tut nur im linken Bein weh. Natürlich habe ich das richtige Schuhwerk mit Dämpfung etc. Ist dieses Leiden in so jungen Jahren normal? Kann ich noch laufen und wie pflege ich die Gelenke, damit ich bis ins hohe Alter laufen kann?

Die Gelenke sollten Sie durch gekonnt dosierten Kraftaufwand schonen. Sie sollten Dehnübungen verwenden und die Muskeln stärken, die die Gelenke stabilisieren, es lohnt sich auch, pharmakologische Präparate zu kaufen, die sogenannten "Gelenkregeneratoren", die Glocosamin, Kollagen und Haifischknorpel enthalten. Dies ist besonders wichtig, da unsere Ernährung oft unvollständig ist. Die Kniegelenke gewöhnen sich an das Laufen auf hartem Untergrund (z.B. nach systematischem Training produziert der Körper mehr Gelenkflüssigkeit) – dieser Vorgang dauert jedoch lange und es kommt oft zu Verletzungen. Harte Oberflächen sollten vermieden werden. Vor allem nach einer längeren Pause müssen Sie vorsichtig und langsam zu den vorherigen Belastungen zurückkehren. Wenn der Schmerz nur eine Extremität betrifft, anhaltend ist und nicht verschwindet, wenden Sie sich an einen Orthopäden.

Denken Sie daran, dass die Antwort unseres Experten informativ ist und keinen Arztbesuch ersetzt.

Stichworte:  Abnehmen. Ausbildung Erholung