Die Ausbildung von Konrad Gaca: Was ist das und was sind ihre Prinzipien?

Das Training von Konrad Gacy ist Teil seines Schlankheitsprogramms GACA SYSTEMS, das aus Diät und Bewegung besteht. Es umfasst 5 Trainingssysteme, die sukzessive in den einzelnen Gewichtsabnahmestufen umgesetzt werden, inkl. Aerobes, anaerobes und medizinisches Fitnesstraining. Prüfen Sie, was das Training von Konrad Gacy ist und welche Effekte durch das Training nach seinen Prinzipien erzielt werden können.

Das Training von Konrad Gacy ergänzt sein firmeneigenes Gewichtsverlustprogramm GACA SYSTEMS. Wie der Autor argumentiert, reicht es zum Abnehmen nicht aus, nur eine Diät zu machen - es ist notwendig, die richtige Ernährung mit Bewegung zu kombinieren. Nur ein individuell ausgewähltes Ernährungsprogramm in Verbindung mit einem speziell entwickelten Trainingsprogramm ermöglicht es Ihnen, den Stoffwechsel zu verbessern und die Fettverbrennung zu beschleunigen. Dadurch verlieren wir nicht nur während des Trainings, sondern auch nach dessen Abschluss.

Für wen ist Konrad Gacys Training?

Das von Konrad Gaca entwickelte Trainings- und Ernährungsprogramm kann von den meisten Menschen, die mit Übergewicht oder Adipositas zu kämpfen haben, umgesetzt werden. Es richtet sich an fast alle Altersgruppen – vom Teenager bis zur Gruppe 60+. Das Programm sieht auch keine Gewichtsbeschränkungen vor - es können sowohl leicht übergewichtige als auch stark adipöse Personen mit einem Gewicht von über 250 kg teilnehmen. GACA SYSTEMS wird besonders für Menschen empfohlen, die an Bluthochdruck, Typ-II-Diabetes, orthopädischen Problemen und Anämie leiden. Aufgrund der Spezifität einiger Krankheiten kann das Programm nicht von Patienten mit Krebserkrankungen, Typ-I-Diabetes, Glutenallergikern und Menschen mit einer starken Laktoseintoleranz verwendet werden.

Konrad Gacys Training - 5 Trainingssysteme

Das Training von Konrad Gacy basiert auf 5 Trainingssystemen, die sukzessive in einzelne Phasen der Gewichtsabnahme, gezählt in Wochen, einbezogen werden. Jedes der Systeme ist so konzipiert, dass es Fettzellen aus einem anderen Blickwinkel "angreift", wodurch Sie den Fettverbrennungsprozess maximieren können. Das Training beinhaltet den Einsatz verschiedener Bewegungsformen (aerob, anaerob) und zusätzlicher Geräte (Reha-Ball, Laufband, Vakuumkapsel, Vibrationsplattform etc.).

1. Aerobes Training

Aerobes Training umfasst Übungen, bei denen durch aerobe Veränderungen Energie für die arbeitende Muskulatur bereitgestellt wird. Es beginnt in der ersten Woche des Gewichtsverlusts. Eine Trainingseinheit dauert 50 bis 80 Minuten und erfordert eine Herzfrequenz von 60-70% HFmax. Bei einer solchen Herzfrequenz wird die von den Muskeln benötigte Energie hauptsächlich aus Fett und in geringerem Maße aus den Ressourcen Muskel- und Leberglykogen gewonnen.

Geräte, die beim Aerobic-Training verwendet werden, sind:

  • Fahrrad (horizontal und vertikal)
  • Laufband
  • Stepper
  • Rudergerät
  • elliptische Maschine

Außerdem Übungen wie:

  • Nordic Walking
  • Joggen
  • Radfahren
  • Baden

2. Anaerobes Training

Übungen, bei denen die den Muskeln zugeführte Energie fast ausschließlich aus anaeroben Veränderungen des Muskelglykogens stammt. Anaerobes Training besteht aus:

  • Bauchmuskeltraining (ab der dritten Woche),
  • Flexi-Training - für Frauen konzipiert und beansprucht die Muskeln der Arme, des Gesäßes und der Innenseite der Oberschenkel (7. Woche),
  • Fitnesstraining - für Frauen und Männer konzipiert, aktiviert die Brust- und Oberschenkelmuskulatur (letzte Wochen des Gewichtsverlusts).

Übungen im anaeroben Training sind kraftbasiert und beinhalten die Durchführung (je nach Fortschritt) von 1 bis 12 Übungen in 1-4 Serien von 15-30 Wiederholungen. Die Pause zwischen den Sätzen beträgt 30 Sekunden und 1 Minute zwischen den Übungen. Die Belastungsstufe variiert von 60 bis 70 % CM (Maximalgewicht).

Geräte, die beim anaeroben Training verwendet werden:

  • Maschinen mit Stapeln und "halbfreien" Gewichten,
  • Trainingsbänke,
  • Stangen und Hanteln.

3. Medizinische Fitness

Übungen in der dritten Woche des Schlankheitsprogramms. Ihr Ziel ist es, Stabilität, Koordination und Bewegungsfreiheit zu verbessern. Sie enthalten Elemente des sensomotorischen Trainings (ausgeführt auf instabilem Untergrund).

Geräte, die in der medizinischen Fitness verwendet werden:

  • Gymnastikmatten
  • Rehabilitationsbälle
  • Bänder und Schläuche
  • sensomotorische Baskenmützen
  • Bosu

4. Vibrationstraining

Das Training wird auf einer vibrierenden Plattform durchgeführt, die die neuromuskulären Fasern aktiviert und zu einem effektiveren Abbau von Fettzellen beiträgt. Dadurch wird Cellulite reduziert, die Flexibilität und Festigkeit der Bänder verbessert, die Knochen gestärkt und die Produktion von Kollagen und Elastin erhöht. Das Training begann ab der fünften Woche des Schlankheitsprogramms.

5. Vakuumtraining

Das Training wird in einer speziellen Vakuumkapsel durchgeführt. Es besteht darin, auf einem Laufband zu gehen und gleichzeitig eine Vakuumpumpe zu verwenden. Durch das „Absaugen“ wird die Durchblutung der Haut verbessert und der Stoffwechsel beschleunigt. Bei diesem Training können Sie in den Runden bis zu einigen Zentimetern verlieren, inkl. Bauch, Gesäß, Oberschenkel Aktiviert ab der fünften Woche des Schlankheitsprogramms.

Auf der nächsten Seite lesen Sie die Prinzipien des Schlankheitstrainings nach Konrad Gacy

Geheimnisse eines effektiven Schlankheitstrainings nach Konrad Gaca

Speziell für Menschen, die beim Abnehmen erfolgreich sein wollen, hat Konrad Gaca ein paar Tipps für das richtige Training verraten:

  1. Wer gerade mit dem Abnehmen beginnt, sollte sich zum Beispiel ein klares Ziel setzen: Ich möchte 10 Kilogramm abnehmen. Es ist auch hilfreich, die Auswirkungen des Trainings zu visualisieren. Konrad Gaca rät: „Die Kraft der Selbstsuggestion hat eine enorme Kraft. Stellen Sie sich zum Beispiel vor, Ihre eigenen Hände werden immer fester – dann werden sie wirklich so sein.“
  2. Das Training ist nur effektiv, wenn Ihre Herzfrequenz 55-60% Ihrer maximalen Herzfrequenz beträgt. Eine Überschreitung dieses Wertes verringert die Effektivität der Fettverbrennung. Daher lohnt es sich, vor dem Abnehmen eine Uhr mit Herzfrequenz-Messfunktion zu kaufen.
  3. Jeder Trainingsplan sollte eine angemessene Zeit für die Erholung beinhalten. Es ist ein Fehler, jeden Tag ohne Ruhetag zu trainieren. Konrad Gaca sagt: „Wenn wir zu intensiv trainieren, hat der Körper keine Zeit, sich zu regenerieren, was zu einem Übertraining führt und die Kontinuität des Abnehmprozesses unterbricht.“
  4. Anfänger sollten mit ruhigen Workouts beginnen, bei denen sich der Körper nach und nach an die größeren Belastungen gewöhnt. "Es ist optimal, den Körper auf 2 Trainings pro Woche vorzubereiten - der Trainierende spürt keine übermäßige Ermüdung und Bewegungsunlust, im Gegenteil - die Übungen beginnen, Freude zu bereiten und werden zu einer Art Entspannung."
  5. Vergessen Sie nicht, regelmäßig Wasser zu trinken - eine gute Flüssigkeitszufuhr ist eine Voraussetzung für die Beschleunigung des Stoffwechsels.
  6. Achten Sie besonders auf die Technik der Durchführung der Übungen. Konrad Gaca warnt: "Falsch, schlampig und ohne fachkundige Aufsicht ausgeführte Übungen können mehr schaden als helfen."
  7. Die letzten 2-3 Minuten des Schlankheitstrainings sind die Zeit, in der wir unserem Körper Zeit geben sollten, sich abzukühlen und zu einem ruhigen Puls zurückzukehren. Wenn wir das Training beenden, verlangsamen wir die Geschwindigkeit und senken die Herzfrequenz - dadurch werden die Auswirkungen des Trainings für den Körper den ganzen Tag über signifikant sein.
Lesen Sie auch: Was ist besser zum Abnehmen: Intervall- oder Cardiotraining? Fitnessfrühstück bis 300 Kalorien [REZEPTE] 10 Vorteile des Trinkens von GRÜNEN COCKTAILS Konrad Gaca Konrad Gaca-Übungen Konrad Gaca Schlankheitsprogramm Konrad Gaca Trainingsprogramm Konrad Gacas Ausbildung Ga
Stichworte:  Übung Erholung Übung